Integrationsklassen

Die Beruflichen Oberschulen erweitern ihr Bildungsangebot um besondere Integrationsklassen:Zwei Bildungsangebote:Internationale Vorklasse Q
Die schulische Maßnahme ermöglicht den Erwerb des Qualifizierenden Abschlusses der Mittelschule.Internationale Vorklasse M
Die schulische Maßnahme ermöglicht den Erwerb des Mittleren Schulabschlusses der Mittelschule.Unsere Schule erhält zwei Integrations-Vorklassen:
Weitere Informationen für Bewerber 
Weitere Informationen für Lehrkräfte Beispiele für Quali-Abschlussprüfungen der Mittelschule finden Sie (aus urheberrechtlichen Gründen nur Mathematik)
auf der Seite von Mebis.
z. B. Mathematik Quali

Internationale Vorklasse

Seit dem Schuljahr 2016/17 bietet die Berufliche Oberschule Wasserburg für Migranten und Flüchtlinge (bei ausreichender Anzahl geeigneter Bewerber) eine Internationale Vorklasse FOS/BOS im Schulversuch an.

Zielgruppe dieses Schulversuches sind aus dem Ausland zugezogene Jugendliche und junge Erwachsene, die begabt und motiviert sind, einen höheren Schulabschluss anzustreben.

Erforderlich sind:

  • Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau B1
  • Englischkenntnisse auf dem Niveau A1
  • ein erfolgreicher Abschluss der Mittelschule oder ein Qualifizierender Abschluss der Mittelschule bzw. vergleichbare Vorkenntnisse und/oder
  • eine Berufsausbildung

Es findet ein Aufnahmegespräch statt. Die endgültige Aufnahme ist abhängig vom Bestehen einer Probezeit.

Ziel
Je nach Eignung erfolgt eine Vorbereitung für den Eintritt in die

  • reguläre Vorklasse der Fachoberschule/Berufsoberschule oder
  • 11. Jahrgangsstufe der Fachoberschule oder
  • 12. Jahrgangsstufe der Berufsoberschule

mit dem Ziel des Fachabiturs.

Zweijährige Integrationsmaßnahme

Zum Schuljahr 2016/17 (Beginn 13. September 2016) bietet die Berufliche Oberschule Wasserburg für Migranten und Flüchtlinge (bei ausreichender Anzahl geeigneter Bewerber) das 1. und 2. Schuljahr der neuen vollzeitschulischen Integrationsmaßnahme an Beruflichen Oberschulen im Schulversuch an.

Für den Unterricht ist u.a. der Lehrplan für die Berufsintegrations- und Sprachintensivklassen (Entwurf August 2016) vorgesehen. Nach diesem sind folgende sechs Lernbereiche Gegenstand des Unterrichts:
• Spracherwerb Deutsch (Basislehrplan Deutsch)
• Bildungssystem und Berufswelt
• Mathematik und Rechnen
• Persönlichkeit, Selbstorganisation und  soziales Handeln
• Wertebildung und Leben in Deutschland
• Alltagskompetenzen

Im 2. Schuljahr der zweijährigen Integrationsmaßnahme an der Beruflichen Oberschule Wasserburg wird zur Vorbereitung auf die Integrations-Vorklasse auch das Fach Englisch und Fächer aus dem Profilbereich der Beruflichen Oberschule unterrichtet.

Die folgende Grafik veranschaulicht, dass der Erwerb der deutschen Sprache sowie die Wertevermittlung und Kulturbildung Querschnittaufgaben des Unterrichts in den Berufsintegrationsklassen sind.

Sprachniveaus

Eine Übersicht über die Inhalte des für die einzelnen Klassen erforderlichen Sprachniveaus finden Sie unter

Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen – Raster zur Selbsteinschätzung

Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen Sprachniveaus

Das Schulsystem in Bayern

Grafik auf der Website des Bildungsministeriums

Arabische Übersetzung

Englische Übersetzung

Französische Übersetzung

Russische Übersetzung

Spanische Übersetzung

Türkische Übersetzung

Informationen für Lehrkräfte

zum Unterricht in den Integrationsklassen

Konkretisierung der flexiblen gestalteten Stundentafel und Unterrichtseinsatz in den Integrationsklassen der BO Wasserburg im 1. Hj. des Sj. 2016/17

Konkretisierung der flexiblen gestalteten Stundentafel und Unterrichtseinsatz in den Integrationsklassen der BO Wasserburg im 2. Hj. des Sj. 2016/17

Webportal der Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch

Modellprojekt „Perspektive Beruf für Asylbewerber und Flüchtlinge“ der Stiftung Bildungspakt Bayern

Lehrplaninformationen

Der Lehrplan soll eine Orientierungshilfe für den Unterricht in den Berufsintegrationsklassen bieten und dabei die bis dato geschätzte Flexibilität weiterhin gewähren. In Bezug auf diesen Anspruch ist es für alle Betroffenen wichtig, die Einführung in den Lehrplan vor den eigentlichen Inhalten zu lesen. Die Lehrkräfte können und sollen das bis dato mühsam erarbeitete Unterrichtsmaterial weiterhin verwenden und bei Bedarf weiterentwickeln.

Im Hinblick auf die von der Regierung angebotenen Multiplikationsveranstaltungen (Fortbildungen) ist es wünschenswert, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits vorab den Lehrplan durchsehen und es dann zu einem fundierten Austausch über die Inhalte kommen kann. Ein/e Vertreter/in der Lehrplankommission wird bei allen Veranstaltungen anwesend sein und die Intention des Lehrplans näher erläutern.

Unter folgenden Internetadressen ist der Lehrplan veröffentlicht:
http://www.isb.bayern.de/schulartspezifisches/materialien/baf_beschulung/
http://www.isb.bayern.de/berufsschule/lehrplan/berufsschule/lehrplan-lehrplanrichtlinie/1628/
http://www.isb.bayern.de/berufsfachschule/lehrplan/berufsfachschule/lehrplan-lehrplanrichtlinie/1629/
http://www.isb.bayern.de/wirtschaftsschule/lehrplan/
http://www.isb.bayern.de/berufliche-oberschule/lehrplan/

Unterlagen für den Unterricht

Auf der Homepage des ISB finden Sie unter folgendem Link Informationen zu Unterrichtsunterlagen:

https://www.isb.bayern.de/schulartspezifisches/materialien/berufssprache-deutsch/

Des weiteren wird auf die nachstehenden Unterrichtsmaterialien zum Deutsch-Unterricht verwiesen:

  • Methoden-Handbuch Deutschsprachiger Fachunterricht (DFU)
    von Josef Leisen (Hrsg.). Varus-Verlag, Bonn (2003).
    (ISBN 3-9228475-56-8) 90 Euro
    Komplett-Kombi: Grundwerk inkl. Ordner, Register, (Stand 2003) über 600 Seiten;
    (Bibliotheken sowie Seminare/Förderprojekte 80 Euro); jeweils inkl. MwSt.; zuzügl. Verpackung u. Porto / Ergänzungslieferung, 304 Seiten neue Arbeitsblätter (ISBN 3-928475-57-6) 45 Euro
    (Vorzugspreis Abonnenten 40 Euro) inkl. MwSt; zuzügl. Verpackung u. Porto
  • Fachdiskussion Deutsch am Arbeitsplatz
    http://www.deutsch-am-arbeitsplatz.de/unterricht.html

In Kürze steht auf dem Internetportal www.planet-beruf.de das neue Angebot EINSTEIGEN zur Verfügung:

  • AUSBILDUNG – SO GEHT’S
  • MEINE STÄRKEN
  • INFOS ZUM BERUF
  • BEWERBUNG

Die einfachen Texte stehen teilweise auch in Arabisch, Englisch und Französisch zur Verfügung.

Ebenso hilfreich für Ihre Arbeit sind:

Die Medien sind kostenfrei, inhaltlich neutral und ohne jegliche Werbung.

Möchten Sie künftig persönlich über Aktuelles und neue Materialien von “planet-beruf.de” informiert werden? D.h. 1 x Basisinformationen per Post und voraussichtlich  5 x jährlich Informationen per E-Mail erhalten?

Dann mailen Sie bitte Ihre Kontaktdaten (Berufsschule / Einrichtung, Vor- und Nachname, personenbezogene E-Mail-Adresse, Postanschrift) bis spätestens03.06.2016 an renate.holley@bwverlag.de. Unser Verlag ist der Auftragnehmer der Bundesagentur für Arbeit für “planet-beruf.de“.

Selbstverständlich werden Ihre Kontaktdaten vertraulich behandelt.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen gerne an mich.

Mit freundlichen Grüßen

Renate Holley-Rostock

Redaktion planet-beruf.de
BW Bildung und Wissen
Verlag und Software GmbH
Südwestpark 82
90449 Nürnberg

T 0911/9676-151
F 0911/9676-161
Mrenate.holley@bwverlag.de
Wwww.bwverlag.de

Prüfungsbeispiele im Infoportal Mebis

Auf der Homepage des Landesmedienzentrums Bayern mebis finden Sie unter folgendem Link den Gesamtbestand des Prüfungsarchivs:

https://mediathek.mebis.bayern.de/archiv.php

Wegweiser der Caritas für Asylbewerber und Flüchtlinge