Loading...
Digitale Schulvorstellung zur Anmeldung2021-06-21T18:33:32+02:00

Berufliche Oberschule Wasserburg

Die FOSBOS für Wasserburg und Umgebung:
kompetent, persönlich, erfolgreich

Direkt zur Anmeldung

Unsere Schule steht DIR , denn wir sind

#kompetent

... wir sind Spezialisten!

Wir begleiten dich

Wir bieten zahlreiche Untertützungsmöglichen auf dem Weg:

Unsere Experten nehmen sich Zeit und wir suchen die individuell beste Lösung.

Unsere Schule und unsere Schulart zeichnet es aus, dass Inhalte immer mit konkretem Bezug zur Fachpraxis vermittelt werden.

Egal ob Heizungsbauer oder Fachkraft, unsere Bildung lebt vom Anschluss an die Praxis.

Wer diese nicht durch eine Berufsausbildung mitbringt, erwirbt diese entweder in Betrieben und Einrichtungen oder in unseren eigenen Werkstätten mit unseren Ausbildern. Auch die Lehrer bringen diese Praxiserfahrung mit, gemeinsam bereichert dies den Unterricht.

#persönlich

... wir kennen unsere Schüler!

Wir für dich

Aufgrund unserer Schulgröße ist der Begriff Schulfamilie bei uns tatsächlich angebracht: Unsere Schüler schätzen das private Ambiente. Viele Schüler kommen explizit deswegen zu uns: Wir kennen unsere Schüler, die Schule ist überschaubar und dadurch weniger anonym. Dies wissen wir zum Vorteil unserer Schüler einzusetzen: Probleme und Fragen werden auf kurzen Weg zügig geklärt, unsere Schüler und das Kollegium kennen sich. Nicht nur deswegen, weil genug Schüler nach dem Abschluss zurückkehren – ob für die 13. Klasse … oder später als junge Kollegen.

#erfolgreich

... wir haben gemeinsam Erfolg!

Wir erreichen gemeinsam viel

Wir bieten zahlreiche zweite Fremdsprachen.

Wir vertiefen die Englisch-Kenntnisse durch Zertifikate. Unser Englisch-Unterricht  ist preisgekrönt, das Mathe-Ergebnis überdurchschnittlich, wir bieten erfolgreiche Sprachenzertifikate, ausgezeichnete Seminararbeiten, herausragende Jugend-forscht – Teilnahmen sowie regelmäßig vordere Platzierungen im VWL-Wettbewerb.

Wir bieten unseren Schülern Möglichkeiten zum Auslandspraktium im Rahmen von ERASMUS+.

#interessant

... wir stellen dir Wahlmöglichkeiten zur Verfügung!

Wir unterstützen zahlreiche Interessen

Neben unseren zweite Fremdsprachen, unseren Ausbildungsrichtungen und unseren Abschlüssen hat man bei uns noch weitere Wahlmöglichkeiten:

  • Für die 11. Klassen bieten wir eine Reihe von Wahlpflichtfächern an, sodass inidividuell und je nach Vorkenntnissen die Schüler gefördert werden können.
  • Für die 12. Klasse bieten wir eine Reihe von Wahlpflichtfächern an, sodass man, je nach Interesse, individuell auswählen kann.
  • Für die 13. Klasse ist das Seminarfach eingerichtet: Unterschiedliche Lehrer und unterschiedliche Fächer bieten hier eine breite Auswahl an Themen und Schwerpunkten

#digital

... wir sind für dich digitalisiert!

Wir sind vernetzt

Wir verfügen über eine Bandbreite an digitalen Werkzeugen und Ausstattungen, die es in jeder Situation ermöglichen, Schul- und Unterrichtskommunikation reibungsfrei zu gestalten.

#verzweigt

... wir öffnen dir Chancen!

Wir bieten dir Optionen

Wir bieten Ausbildungsrichtungen für jede Interessenslage:

kaufmännisch-wirtschaftlich Interessierte bevorzugen den Wirtschaftszweig

Vertieft naturwissenschaftliche und technische Fächer gibt’s im Technik-Zweig

Einblicke in Pädagogik und Psychologie findet man im Zweig Sozialwesen

#vielseitig

... wir bieten dir Abschlussmöglichkeiten!

Wir sind breit aufgestellt

Wir bieten für Jeden und Jede eine passende Laufbahn an.

An keiner Schule in der Umgebung können so viele verschiedene Abschlüsse erworben werden.

Egal ob Quali, Mittlere Reife, FABi, fachgebundene oder Allgemeine Hochschulreife – was auch immer das Ziel ist: Bei uns kann man es erreichen.

Aus Erfahrung wissen wir: Unsere Schüler gehen so gerne zu unserer Schule – oftmals bleiben sie sogar ein Jahr länger – und erreichen einen höheren Abschluss.

Unsere Neuigkeiten zur Anmeldung

Unsere Digitalisierung

Unser gesamtes Schulhaus ist mit Access-Points versehen, sodass alle Schüler mit ihrem Handy oder Tablet digitale Aufgaben oder Recherche erledigen können.

Unsere Schule arbeitet mit MS Teams.

Alle Präsenzunterrichte verfügen über ein digitales Angebot online.

Aus den Mitteln der Schuldigitalisierung verfügt die Schule über ein ausreichendes Budget, um allen bedürftigen Schülern digitale Arbeitsmittel zur Verfügung zu stellen.

Für Videokonferenzen verfügt die Schüler über eine ausreichende Menge an Leihgeräten für bedürftige Schüler, damit die Voraussetzungen für digitialisierten Unterricht vorhanden sind.

Durch die Arbeit mit der Plattform WebUntis können die Schüler direkt mit Klassleitern und Lehrern kommunizieren und automatisiert ihre Absenzen managen sowie einsehen.

Tagesaktuell wird über WebUntis der Stunden- und Vertretungsplan individuell für jeden Schüler dargestellt. WebUntis kann jeder Schüler als App auf dem Smartphone verwenden.

Alle Schüler verfügen über einen persönlichen Zugang zu einem eigenen, digitalen Arbeitsbereich. Die Kommunikation zwischen Schule, Schülern, Eltern und Lehrern findet elektronisch statt.

Von der Schule werden den Schülern eine breite Palette von üblichen Office-Programmen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Alle Lehrkräfte verfügen bereits jetzt über Dienstgerät, diese iPads pro sind ideal für den Distanzunterricht geeignet.

iPad Pro

Aktuell werden alle Tafeln in digitale Tafeln umgerüstet.

Im Februar 2021 wurde mit den Ausbauarbeiten begonnen.

3 Klassen können gleichzeitig im Klassenzimmer mit iPads arbeiten.

Alle Computerräume wurden 2020 komplett modernisiert.

Da unsere fachpraktische Ausbildung praxisnah und modern gestaltet sein muss, werden unsere Werkstätten ständig mit neuen Geräten ausgestattet.

Bereits Ende 2020 sind alle Klassenzimmer entweder mit Luftfilteranlagen oder CO2-Ampeln ausgestattet.

Unsere Ausbildungsrichtungen

Technik

Zweig mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt

Technik

Fachpraktische Anleitung und Unterweisung (in der Regel) in den schuleigenen Werkstätten für

  • Elektrotechnik und
  • Metalltechnik

Unfallverhütungsvorschriften, Erste-Hilfe-Kurs

Außerdem fachpraktische Vertiefung im Umfang von einer Wochenstunde im Fach Technisches Zeichnen.

Profilfächer:

  • Physik
  • Technologie
  • Informatik
  • Mathe Additum
  • Chemie

Wirtschaft und Verwaltung

Unser Zweig mit Fokus aus wirtschaftliche Inhalte

Wirtschaft und Verwaltung

Fachpraktische Tätigkeit in den Bereichen

  • Industrie
  • Handel
  • Dienstleistung
  • Verwaltung

Außerdem fachpraktische Anleitung und fachpraktische Vertiefung im Umfang von je einer Wochenstunde im Fach Wirtschaftsinformatik

Profilfächer:

  • BWR
  • VWL
  • Informatik
  • Rechtslehre
  • Technologie

Sozialwesen

Sozialer und psychologischer Schwerpunkt

Sozialwesen

Fachpraktische Tätigkeit in Einrichtungen für

  • Erziehung
  • Pflege
  • Sozialverwaltung

Vorbereitungskurs zum Pflegepraktikum und Erste-Hilfe-Kurs

Außerdem fachpraktische Anleitung und fachpraktische Vertiefung im Umfang von je einer Wochenstunde im Fach Sozialpraktische Übungen.

Profilfächer:

  • Pädagogik Psychologie
  • Sozialwirtschaft und Recht
  • Chemie
  • Biologie
  • Soziologie

Unsere Fächer

Physik
Betriebswirtschaft
Pädagogik Psychologie
Deutsch
Englisch
Mathematik

Unsere 2. Fremdsprachen

Bienvenidos!

Spanisch wird in 21 Ländern gesprochen und ist mit fast 500 Millionen Sprechern weltweit – nach Mandarin-Chinesisch und Englisch – die am dritthäufigsten gesprochene Sprache. In einigen Ländern (wie beispielsweise den USA) nehmen die Sprecherzahlen sogar stetig zu und bereits heute gibt es mehr spanische als englische Muttersprachler.

Seit 2019 wird Spanisch auch an unserer Schule als vierstündiges Wahlpflichtfach ab der 12. Klasse angeboten. Belegt man Spanisch im Anschluss auch noch in der 13. Jahrgangsstufe, kann der Nachweis einer zweiten Fremdsprache für die Allgemeine Hochschulreife erbracht werden.

In unserem Spanischunterricht steht die aktive Anwendung der Fremdsprache im Vordergrund, damit man sich im nächsten Spanischurlaub mit den Einheimischen unterhalten oder den neuen Sommerhit aus Lateinamerika mitsingen kann. Außerdem behandeln wir viele spannende Themen rund um unterschiedlichste spanischsprachige Länder dieser Welt und lernen das Lebensgefühl der Spanier und Latinos näher kennen.

Weitere interessante Details zur Weltsprache Spanisch erfährt man in folgendem kurzen Video des Instituto Cervantes, dem spanischen Pendant zum Goethe-Institut.

Ansprechpartnerin für Spanisch an der FOSBOS Wasserburg ist StRin Sarah Gartner.

Salve a tutti!
An unserer Schule können Sie auch die Sprache Italienisch lernen.

Neben den wirtschaftlichen (Handelspartner), kulturellen (Künstler), sozialen (aufgeschlossene Italiener) und geographischen (beliebtes nahes Urlaubsziel) Gründen spricht für Italienisch vor allem eins: L’italiano è bello. Italienisch ist, klingt und spricht sich einfach wunderschön.

An den Beruflichen Oberschulen Wasserburg gibt es zwei Möglichkeiten, diese lingua bellissima zu erwerben.

Entweder in der 11. Klasse als Wahlunterricht, in dem keine Noten gemacht werden und es in erster Linie darum geht, Grundlagen zu erwerben. Dazu zählt, sich selbst und andere vorstellen, Essen gehen und bestellen und nach dem Weg fragen zu können. Begleitend kann am Schüleraustausch mit Modena teilgenommen werden, der Einblick in das Schulwesen, die Universität (kleines Praktikum), die Kultur und das Land gibt. Dieser Austausch findet seit dem Schuljahr 2016/17 statt (konnte aber während der Coronapandemie 2020 leider nicht durchgeführt werden).
Für das Schuljahr 2020/21 habe wir die Förderung für unser Eramsus+-Projekt „Living and Learning Europe: Get ready to become a skilled European citizen“ erhalten.

Weiterhin kann Italienisch in der 12. (und ggf. 13.) Klasse als vierstündiges Wahlpflichtfach belegt werden. Auch hier nutzen wir authentische Situationen, z.B. durch Brieffreundschafts- oder eTwinningprojekte. Wird Italienisch in der 13. Klasse fortgeführt, kann durch den Nachweis der notwendigen Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache die allgemeine Hochschulreife erworben werden.

Ansprechpartnerin für Italienisch ist StRin Andrea Orend.

Ci vediamo!

Bienvenue au cours de français

Seit dem Schuljahr 2018/19 wird an unserer Schule auch Französischunterricht für Schülerinnen und Schüler angeboten, die schon den Nachweis der Kenntnisse in einer 2. Fremdsprache an der Realschule oder am Gymnasium erworben haben und ihre Kenntnisse pflegen und erweitern wollen. Das Fach gehört zu den Angeboten der Wahlpflichtfächer der 12. Jahrgangsstufe.  Ob ein Kurs angeboten werden kann, hängt davon ab, ob es genügend Interessenten gibt.

3 Französisch an der Beruflichen Oberschule in Wasserburg

3.1 Wissenswertes zum Unterricht

Da sich die Französischklassen an unserer Schule immer aus Schülern vieler Klassen zusammensetzen, kann der Unterricht größtenteils nur am Nachmittag stattfinden.

Momentan gelten folgende Unterrichtszeiten:

Französisch

Klasse 12:       Montag und Mittwoch bzw. Donnerstag, jeweils 8. und 9. Stunde

Klasse 13:       Montag, 7. Stunde, Mittwoch,  8.9. Stunde, Donnertag, 1. Stunde

Wir arbeiten mit dem dreibändigen Lehrwerk „Génération pro“ aus dem Klett Verlag.

Klasse 12:       Génération pro, niveau débutant, Band 1

Klasse 13 :      Génération pro, niveau intermédiaire, Band 2, niveau avancé, Band 3

Grammatik und Vokabular sind in das Schülerbuch integriert.

Zu allen Bänden gibt es gutes Zusatzmaterial:

  • ein Cahier d’activités mit Audio-CD (enthält auch alle Lehrbuchtexte) und CD-ROM
  • ein Vokabellernheft
  • ein Verblernheft
  • ein Trainingsbuch mit Audio-CD

Das Schülerbuch wird von der Schule gestellt; weitere Materialien müssen vom Schüler angeschafft werden.

Französisch fortgeführt

Klasse 12: Donnerstag, 8.und 9. Stunde

Wir arbeiten mit dem 3. Band des Lehrwerks „Génération pro“ aus dem Klett Verlag als Grundlage, das durch aktuelle Pressebeiträge oder Filme ergänzt wird.

3.2       Gute Zusatzangebote

Wer sich außerhalb des Unterrichts mit Französisch beschäftigen will, dem stehen heute viele Möglichkeiten offen.

Dazu gehören natürlich französischsprachige Fernseh- oder Radiosender, Zeitschriften wie die „écoute“, die Verständnishilfen bietet, oder die zweisprachige Literaturreihe des Reclam Verlages.

Das Angebot ist inhaltlich breit gefächert, so dass jeder seinen Interessen gemäß eine Auswahl treffen kann.

Auf drei Angebote, die zum Teil auch für Anfänger geeignet sind, soll hier stellvertretend hingewiesen werden.

  • Auf dem deutsch-französischen Kulturkanal Arte gibt es die Sendung „Karambolage“, die Franzosen und Deutschen wechselseitig und abwechselnd die jeweilige Kultur auf anschauliche und unterhaltsame Weise näherbringen möchte.
  • TV 5 ist ein über das Internet verbreitetes und vom französischen Außenministerium unterstütztes Fernsehprogramm, das für Französischlernende im Ausland entwickelt wurde. Außer der jede Woche neu zusammengestellten Nachrichtensendung „7 jours sur la planète“ finden sich Filme und Beiträge zu  vielen verschiedenen Themen, die für Lernende unterschiedlicher Niveaus aufbereitet sind. Schüler können ihre Sprachkenntnisse auf diversen Arbeitsblättern eigenständig testen. (www.tv5.org/)
  • Canal académie ist ein ebenso über das Internet verbreitetes Hörfunkprogramm. Auch hier gibt es ein breites Spektrum an Themen. Alle gesprochenen Texte können nachgelesen werden. Dieses Angebot richtet sich eher an Lernende mit fortgeschritteneren Kenntnissen. (www.canalacademie.com/)

3.3       Das DELF scolaire

In Zusammenarbeit mit dem Institut Français München besteht die Möglichkeit, an der Beruflichen Oberschule das DELF scolaire zu erwerben.

Das DELF ist ein Sprachzertifikat, das auf unterschiedlichen Niveaus abgelegt werden kann, international anerkannt und unbegrenzt gültig ist. Es besteht aus einer schriftlichen und mündlichen Prüfung. Die Termine zur Prüfungsanmeldung und der Prüfung selbst werden vom Institut Français bekannt gegeben. Die Anmeldung erfolgt über die Schule.

Das DELF ist kostenpflichtig.

4 Nützliche Adressen

Sicher lernt der eine oder andere eine 2. Fremdsprache zunächst, weil er eben die Allgemeine Hochschulreife erwerben will.

Hoffentlich wird dabei die Neugierde aber doch so geweckt, dass die Teilnehmer auch  Lust verspüren, nach Frankreich zu fahren, um dort die Ferien zu verbringen, ein Praktikum zu absolvieren oder gar eine Weile zu studieren.

Deshalb zum Abschluss noch ein paar nützliche Adressen:

www.franceguide.com

Die Seite des nationalen französischen Fremdenverkehrsamts bietet eine gute Informationsbasis für alle, die in Frankreich Ferien verbringen wollen.

www.institutfrancais.de/munich

Das Institut français in München bietet außer Sprachkursen auch viele kulturelle Veranstaltungen an, die für junge Leute interessant sind.

Wer Sprachferien in Frankreich plant, sollte sich dort die Broschüre „Répertoire de centres de français langue étrangère en France“ besorgen, in der alle Sprachschulen ihre Angebote präsentieren. Staatlich zertifizierte Sprachschulen finden sich auch unter der Adresse www.ciep.fr/qualitefle/.

www.dfjw.org

Die Adresse des Deutsch-Französischen Jugendwerks gibt Auskunft über Austauschprogramme und ist eine Anlaufstelle für alle, die einen Arbeits- oder Studienaufenthalt in Frankreich planen.

(Ansprechpartnerin für das Fach Französisch)

Vorteile an der FOS/BOS Wasserburg

  • kommunikativer Ansatz im Unterricht
  • spielerische, digitale, interaktive und
    innovative Elemente
  • engagierte, motivierte, gut vernetzte Lehrkräfte
  • Internationale Projekte (Schüleraustausch,
    eTwinning, ERASMUS im Aufbau und viele
    weitere geplant)

Allgemeine Informationen

  • vierstündiges Wahlpflichtfach in der 12. Klasse
    (optional auch in der 13. Klasse, falls ein Nachweis
    der zweiten Fremdsprache für das allgemeine
    Abitur notwendig ist)
  • allgemeine Hochschulreife durch Nachweisen
    der Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache

Warum eine zweite Fremdsprache?

  • bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt
  • freie Studienwahl mit allgemeinem Abitur
  • die Europäische Kommission fordert:
    Neben der Muttersprache sollen alle Bürger Europas
    mindestens zwei lebende Sprachen beherrschen!

Unser Bildungsangebot für Wasserburg und Umgebung

Die Berufliche Oberoberschule ist eine berufliche Schule, die Allgemeinbildung und Praxisnähe verbindet und studierfähig macht. Sie qualifiziert für ein Studium an einer

  • Hochschule für angewandte Wissenschaften (Fachhochschule) nach dem Fachabitur in der FOS 12 / BOS 12 oder einer
  • Universität nach dem Abitur in der FOS 13 / BOS 13.

Untenstehend sind verschiedene Aspekte aufgelistet, die im Hinblick auf eine Aufnahme an einer FOS oder BOS von Bedeutung sind.

Das Angebot der FOS wendet sich an junge Menschen mit einem mittleren Schulabschluss, die unmittelbar nach ihrem Schulabschluss innerhalb von zwei Jahren die Fachhochschulreife bzw. in drei Jahren die fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife erwerben wollen. Um Schülern, die den mittleren Schulabschluss nicht an der Realschule erworben haben, den Übergang in die Fachoberschule zu erleichtern, können sie sich im Rahmen eines Schulversuchs für den freiwilligen vorbereitenden Besuch einer Vorklasse entscheiden. Für das kommende Schuljahr ist dieses Angebot an allen Fachoberschulen noch auf je eine Klasse beschränkt. Bei einem Bewerberüberhang trifft die Schule eine Auswahl nach der Leistung. Für später hat das Kultusministerium die Absicht, das Angebot der Vorklasse bedarfsgerecht flächendeckend in ganz Bayern auszubauen.

Die FOS führt in zwei Vollzeit-Schuljahren (FOS 11: knapp 20 Wochen Praktikum mit 38-40 Zeitstd. sowie knapp 20 Wochen Unterricht mit 32 WStd. und FOS 12: 32 WStd. Unterricht) zum Studium an Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen).

Das Angebot der BOS wendet sich an junge Menschen mit beruflicher Vorbildung, die innerhalb von einem Jahr die Fachhochschulreife bzw. in zwei Jahren die fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife erwerben wollen. Um Schülern, die keinen mittleren Schulabschluss oder keine gesicherten Kenntnisse auf dem Niveau der 10. Klasse der Realschule erworben haben, die Aufnahme in die bzw. den Erfolg in der 12. Klasse der Berufsoberschule zu ermöglichen, können sie sich für den ggf. freiwilligen vorbereitenden Besuch der BOS Vorklasse entscheiden. Die BOS Vorklasse wird auch in Wasserburg regelmäßig eingerichtet.

Die BOS führt in einem Stufenmodell in Vollzeit nach der BOS 12 zum Studium an der Hochschule für angewandte Wissenschaften (Fachhochschule) oder nach der BOS 13 an die Universität.

Für eine Aufnahme in die Berufliche Oberschule ist damit ein befriedigender mittlerer Schulabschluss oder eine mindestens zweijährige Berufsausbildung bzw. fünfjährige Berufserfahrung nachzuweisen. Sowohl beim Einstieg als auch beim Abschluss bestehen begrenzte Wahlmöglichkeiten.

An unseren beiden Schulenarten (FOS u. BOS) sind die beiden Ausbildungsrichtungen Technik sowie Wirtschaft und Verwaltung, an der FOS zusätzlich die Ausbildungsrichtung Sozialwesen eingerichtet. In unsere BOS Vorklasse und unseren FOS Vorkurs können Bewerber aller Ausbildungsrichtungen aufgenommen werden.

Unsere Schülerinnen und Schüler verlassen uns weit überwiegend nach der Jahrgangsstufe 12 mit der Fachhochschulreife und (in den AR S und W) zu einem geringen Teil nach der Jahrgangsstufe 13 mit der fachgebundenen oder allgemeinen Hochschulreife.

Für alle Bewerber, die über einen mittleren Schulabschluss und den Nachweis der Eignung (Vorrückungserlaubnis in die 11. Klasse des Gymnasiums/Notendurchschnitt von mindestens 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Abschlusszeugnis der RS, WS, MS oder in der Besonderen Prüfung/erfolgreicher Besuch der Vorklasse FOS) verfügen. Eine Eignungsprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik kann ablegen, wer im Kalenderjahr weder den Vorkurs noch eine Vorklasse besucht hat und in einem dieser Fächer keine Note vorweisen kann.

Für alle Bewerber, die über einen mittlerer Schulabschluss und den Nachweis der Eignung (Zeugnis über die Oberstufenreife des Gymnasiums bzw. Notendurchschnitt von mindestens 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Abschlusszeugnis der RS, WS, MS oder in der Besonderen Prüfung) verfügen sowie die erforderliche einschlägige berufliche Vorbildung (abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung oder mindestens fünfjährige Berufserfahrung im technischen oder kaufmännischen Bereich bzw. in der Verwaltung nachweisen können oder in einem anderen Beruf ausgebildet sind und Berufserfahrung [mindestens einjährige Berufstätigkeit oder sechsmonatiges gelenktes Praktikum] im Berufsfeld Technik oder Wirtschaft) besitzen. Ist der Schnitt schlechter als 3,5 oder fehlt eines der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik, so muss eine Eignungsprüfung in diesen Fächern bestanden werden.

Wesentliche Bausteine der individuellen Unterstützung sind die Brückenangebote und  der Wahlpflichtunterricht. Hierzu sind Entscheidungen bereits bei der Anmeldung zu treffen.

Bewerber, für die während der Schulzeit an unserer Schule ein Nachteilsausgleich und/oder Notenschutz wegen einer lang andauernden erheblichen Beeinträchtigung ihres Leistungsvermögens in Betracht kommt, werden gebeten, entsprechende weitere Unterlagen (Antrag zum Nachteilsausgleich oder Notenschutz) zur Anmeldung mitzubringen oder nach der Anmeldung nachzureichen.

Verfahrensweise bei der Lese-Rechtschreibstörung

Verfahrensweise bei einer dauerhaften Beeinträchtigung

Antrag LRS Antrag Beeinträchtigung

Datenblatt zu LRS

Lehrerfragebogen LRS

Informationen zum Nachteilsausgleich und Notenschutz bei LRS 2019

Informationen zum Nachteilsausgleich und Notenschutz bei Beeintraechtigung 2019

  • Die Hälfte der Schulwochen in der 11. Klasse;
  • in 2- bis 3-wöchigen Blöcken im Wechsel mit dem Unterricht;
  • in 2 Schulwerkstätten und ca. 150 außerschulischen Praktikumsstellen in Betrieben, Behörden und sozialen Einrichtungen;
  • Wechsel der Praktikumsstelle zum Schulhalbjahr;
  • fpA wichtig zum Bestehen der Probezeit und Jahrgangsstufe;
  • Prädikat über die fpA auch im FHR-Zeugnis.
  • Orientierungshilfe für die spätere Berufsentscheidung;
  • Grundlage für den theoretischen Unterricht;
  • Vermittlung von praktischen Kenntnissen und Fähigkeiten;
  • Erste Begegnung mit der Arbeitswelt.

Aktuelle Information für die Schüler/innen der FOS 11 im Schuljahr 2021/22:

FpA-Tag am Montag, 10.05.2021

Die Informationsveranstaltung zur fachpraktischen Ausbildung für die FOS 11 wird im SJ 2021/22 am Montag, 10.05.2021 stattfinden. Die Betreuer der FpA jeder Ausbildungsrichtung werden den Schülern/innen die nötigen Informationen zukommen lassen.

Alle Schüler/innen, die den Nachweis für den Masernschutz noch nicht vorgezeigt haben, werden gebeten, dies zeitnah zu erledigen.

Hinweis zur Abgabe der Abschlusszeugnisse und Nachweis über einen ausreichenden Masernimpfschutz oder über eine Immunität gegen Masern:

Abgabe der Abschlusszeugnisse der Mittleren Reife (Mittleren Schulabschluss) und Nachweis über einen ausreichenden Masernimpfschutz oder über eine Immunität gegen Masern

bis Freitag, 30. Juli 2021

oder

in der 1. Ferienwoche der Sommerferien (Öffnungszeiten: siehe oben)

oder

in Ausnahmefällen am Dienstag, 14. September 2021 (1. Schultag).

Bei der Anmeldung müssen Sie sich für ein Wahlpflichtfach entscheiden:

  • Englisch (Basis)
  • Englisch (Erweitert)
  • Mathematik (Basis)
  • BwR (Basis) – Wählbar in der Ausbildungsrichtung Wirtschaft

In der FOS 11 kann im Rahmen des Wahlpflichtbereichs zur Behebung von Lücken bzw. Vertiefung von Kompetenzen differenzierter Unterricht in einem Teil der Unterrichtsfächer angeboten werden, von dem mindestens eine Jahreswochenstunde zu belegen ist. Das Angebot von Wahlpflichtunterricht in den Fächern Englisch, Mathematik und Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen auf Basisniveau ist hoch wahrscheinlich.

Für Schülerinnen und Schüler, die den Besuch der 11. Klasse Wirtschaft planen und keine Vorkenntnisse in Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen mitbringen, ist die Wahl dieses Fachs als Wahlpflichtunterricht zwingend notwendig. Dies betrifft Absolventen der Mittelschule, der Montessori-Schulen und der Gymnasien oder wenn in der Realschule nicht der Zweig Wirtschaft besucht wurde.

Die Aufnahme in die FOS 13 erfordert eine FHR der FOS 12 in der entsprechenden Ausbildungsrichtung mit Durchschnittsnote 3,0 oder besser.
Vorrücken oder Eintritt in die BOS 13: Schüler der BOS 12 können in die BOS 13 (einer anderen Berufsoberschule) vorrücken, wenn sie entweder die Fachhochschulreifeprüfung bestanden haben oder das Jahreszeugnis der BOS 12 höchstens einmal die Note 5, in allen übrigen Fächern mindestens die Note 4 aufweist. Bewerber mit Fachhochschulreife und beruflicher Vorbildung können in die BOS 13 auch unmittelbar aufgenommen werden.

In und für die 13. Klasse wird das Fach Seminar angeboten, über welches Sie sich bereits hier informieren können:

Bewerber, die die Aufnahmevoraussetzungen FOS nicht erfüllen, können mit entsprechendem Gutachten der Herkunftsschule in die FOS Vorklasse aufgenommen werden.

Bewerber, die die fachlichen Aufnahmevoraussetzungen für die BOS 12 nicht erfüllen, können bei Vorliegen eines beruflichen mittleren Schulabschlusses oder mit erfolgreich abgelegter Aufnahmeprüfung in die BOS Vorklasse aufgenommen werden.

Formular Pädagogisches Gutachten FOSVkl – Word

Pädagogisches Gutachten FOSVk

Zur Vorbereitung auf die Anforderungen in der FOS 11 kann der FOS Vorkurs besucht werden.

Zur Vorbereitung auf die Anforderungen in der BOS 12 kann der BOS Vorkurs besucht werden.

Eignungsbescheinigung FOS Vorkurs

Die Beruflichen Oberschulen erweitern ihr Bildungsangebot um besondere Integrationsklassen:

Zwei Bildungsangebote:

  • Internationale Vorklasse Q
    Die schulische Maßnahme ermöglicht den Erwerb des Qualifizierenden Abschlusses der Mittelschule.

  • Internationale Vorklasse M
    Die schulische Maßnahme ermöglicht den Erwerb des Mittleren Schulabschlusses der Mittelschule

Seit dem Schuljahr 2016/17 bietet die Berufliche Oberschule Wasserburg für Migranten und Flüchtlinge (bei ausreichender Anzahl geeigneter Bewerber) eine Internationale Vorklasse FOS/BOS im Schulversuch an.

Zielgruppe dieses Schulversuches sind aus dem Ausland zugezogene Jugendliche und junge Erwachsene, die begabt und motiviert sind, einen höheren Schulabschluss anzustreben.

Erforderlich sind:

  • Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau B1
  • Englischkenntnisse auf dem Niveau A1
  • ein erfolgreicher Abschluss der Mittelschule oder ein Qualifizierender Abschluss der Mittelschule bzw. vergleichbare Vorkenntnisse und/oder
  • eine Berufsausbildung

Es findet ein Aufnahmegespräch statt. Die endgültige Aufnahme ist abhängig vom Bestehen einer Probezeit.

Ziel
Je nach Eignung erfolgt eine Vorbereitung für den Eintritt in die

  • reguläre Vorklasse der Fachoberschule/Berufsoberschule oder
  • 11. Jahrgangsstufe der Fachoberschule oder
  • 12. Jahrgangsstufe der Berufsoberschule

mit dem Ziel des Fachabiturs.

Zum Schuljahr 2016/17 (Beginn 13. September 2016) bietet die Berufliche Oberschule Wasserburg für Migranten und Flüchtlinge (bei ausreichender Anzahl geeigneter Bewerber) das 1. und 2. Schuljahr der neuen vollzeitschulischen Integrationsmaßnahme an Beruflichen Oberschulen im Schulversuch an.

Für den Unterricht ist u.a. der Lehrplan für die Berufsintegrations- und Sprachintensivklassen (Entwurf August 2016) vorgesehen. Nach diesem sind folgende sechs Lernbereiche Gegenstand des Unterrichts:
• Spracherwerb Deutsch (Basislehrplan Deutsch)
• Bildungssystem und Berufswelt
• Mathematik und Rechnen
• Persönlichkeit, Selbstorganisation und  soziales Handeln
• Wertebildung und Leben in Deutschland
• Alltagskompetenzen

Im 2. Schuljahr der zweijährigen Integrationsmaßnahme an der Beruflichen Oberschule Wasserburg wird zur Vorbereitung auf die Integrations-Vorklasse auch das Fach Englisch und Fächer aus dem Profilbereich der Beruflichen Oberschule unterrichtet.

Die folgende Grafik veranschaulicht, dass der Erwerb der deutschen Sprache sowie die Wertevermittlung und Kulturbildung Querschnittaufgaben des Unterrichts in den Berufsintegrationsklassen sind.

Internationale Klassen an der BO

der Weg durch die Berufliche Oberschule über die internationalen Klassen

Kompetenzerwerb in den int. Klassen

Zusammenspiel der Kompetenzen in den int. Klassen

Unser Beratungsangebot für aktuelle und zukünftige SchülerInnen

Einen persönlichen Termin vereinbaren Sie über die Terminvereinbarung.

We aren’t able to process your payment. Please, try again.
Vielen Dank für ihre Anfrage.
Ihre Buchungsnummer lautet:

Vereinbaren Sie bitte einen Termin, um Ansammlungen zur vermeiden.

Telefon: 08071 1040 0

Email: mail@fosbos-wasserburg.de

Claudia RomerOStDin, Schulleiterin
Leitung der Beruflichen Oberschule Wasserburg
Daniel WimmerStD, stellvertretender Schulleiter
stellvertretende Leitung der Beruflichen Oberschule Wasserburg
Siegrid HerdleOStRin
Beratungslehrerin
Sebastian WindlStR
staatlicher Schulpsychologe
Monika AngererOStRin
Schulbeauftragte für die fachpraktische Ausbildung
Sigrid HerdleOStRin
Schulbeauftragte für  Inklusion
So finden Sie zu uns

Unsere Online- Anmeldung

Die Anmeldung für das Schuljahr 2021/22 findet vom 22. Februar bis 19. März 2021 statt.

Unten sind weitere Informationen zu unserer Schule und unseren Angeboten beschrieben.
Bitte die Anmeldebescheinigung im Sekretariat unterschreiben lassen. Diese Bescheinigung dient als Nachweis Ihrer Anmeldung.

Wir freuen uns auf Sie!

  • Anmeldebogen: Ausdruck der Online-Anmeldung mit Schullaufbahn und bestätigter Onlineanmeldung  (unterschrieben)
  • Lebenslauf (unterschrieben)
  • amtlicher Lichtbildausweis (Original und Kopie)
  • Zeugnis des mittleren Schulabschlusses, ggf. bei der Anmeldung zunächst Halbjahreszeugnis (Original)
  • 2,00 € für Porto zur eventuellen Rücksendung der Unterlagen, wird bei einem Schuleintritt auf den Kostenbeitrag angerechnet
  • Amtliches Führungszeugnis, falls der Mittlere Schulabschluss bereits vor dem aktuellen Schuljahr erreicht wurde
  • Fahrkarten-Anträge (ausgefüllt), diese finden Sie auf den Seiten von RVO, RBO, MVV oder von DB
  • Nachweis über einen ausreichenden Masernimpfschutz oder über eine Immunität gegen Masern
  • Anmeldebogen: Ausdruck der Online-Anmeldung mit Schullaufbahn und bestätigter Onlineanmeldung  (unterschrieben)
  • Lebenslauf (unterschrieben)
  • amtlicher Lichtbildausweis (Original und Kopie)
  • Zeugnis des mittleren Schulabschlusses, bei Anmeldung zur Vorklasse: des erfolgreichen Mittelschulabschlusses (Original)
  • 2,00 € für Porto zur eventuellen Rücksendung der Unterlagen, wird bei einem Schuleintritt auf den Kostenbeitrag angerechnet
  • Amtliches Führungszeugnis, entfällt bei unmittelbarem Schulübertritt
  • Nachweise der Berufsausbildung oder Berufserfahrung (Original und Kopie)
  • Fahrkarten-Anträge (ausgefüllt), diese finden Sie auf den Seiten von RVO, RBO, MVV oder von DB
  • Nachweis über einen ausreichenden Masernimpfschutz oder über eine Immunität gegen Masern

Sie benutzen bitte den Anmeldelink FOS für Ihre Anmeldung.

Nähere Informationen zu diesen Klassen finden Sie weiter unten.

Anmeldewegweiser

Die Kurse in den Wahlpflichtfächern finden nur statt, wenn eine Mindestteilnehmerzahl
erreicht wird. Findet ein Kurs nicht statt oder müssen Teilnehmer umwählen, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.

Bitte an die Fahrkarten denken und die ausgefüllten Anträge bei der Anmeldung mitbringen!

In der Regel werden von den Aufwandsträgern für die Schüler unserer Schule keine Jahreskarten/Wertmarken für den öffentlichen Personennahverkehr (RVO-Linien, S-Bahn, Zubringerbusse zur S-Bahn) ausgestellt.Vielmehr sind zunächst Berechtigungskarten für den Kauf von verbilligten Schülerfahrkarten zu beantragen.
Unter folgenden Links finden Sie das jeweilige Antragsformular für die Ausstellung einer Berechtigungs-/Bestellkarte:

Schülern, die im Stadtbereich Wasserburg (mit einbezogen sind u. a. die Stadtteile Attel, Reitmehring u. Äußere Lohe) wohnen und den Stadtbus oder geeignete RVO-Verbindungen nutzen, wird empfohlen, die Jahresfahrkarte der Stadt (200 €) zu erwerben. Diese ist im Bürgerbüro zu beantragen (Antrag siehe Homepage der Stadt Wasserburg) und gilt ab dem 1. des Folgemonats für ein Jahr. Eine Erstattung ist auch hier nur möglich, wenn die unten genannten Voraussetzungen vorliegen.

Falls der Eigenanteil entfällt (siehe Ausnahmen zu a) gibt es ausnahmsweise bei einem Teil der Aufgabenträger für bestimmte Schülergruppen eine Jahresfahrkarte und/oder einen Fahrausweis. Dies betrifft ausschließlich:

  • LRA Ebersberg und LRA Traunstein:
    Schüler der FOS 11 Technik sowie der 12. und 13. Klassen der FOS und BOS aller Ausbildungsrichtungen sowie der Vorklasse der FOS und BOS
  • LRA Mühldorf:
    Schüler der FOS 11 Technik und der Vorklasse der FOS und BOS

Erforderlich dafür ist die Vorlage eines ausgefüllten Erfassungsbogens (www.lra-ebe.de,www.lra-mühldorf.de bzw.www.traunstein.com unter Formulare) und der Belege für den Ausnahmegrund sowie je ein Passfoto pro Beförderungsunternehmen. Diese Unterlagen müssen bei Neueintritten bis spätestens Ende Juli, bei Aufsteigern und Wiederholern bis spätestens Ende Juni vor Beginn des jeweiligen Schuljahres bei der Schule zur Bestätigung vorgelegt und vom Schüler an das zuständige Landratsamt des Wohnorts weitergeleitet werden.

Für die Schüler der Fachoberschule und Berufsoberschule besteht ein Anspruch auf Kostenerstattung der notwendigen Schulwegkosten zum wirtschaftlichsten Tarif, d.h. auf eine nachträgliche Übernahme des Aufwandes, soweit
a)    die nachgewiesenen Gesamtkosten eine Familienbelastungsgrenze von 440 € (gültig ab 01.08.2012) je Schuljahr übersteigen,
b)    die für den Ausbildungsgang kostengünstigst erreichbare Schule besucht wird,
c)    öffentliche Verkehrsmittel benutzt werden,
d)    die zumutbare kürzeste Schulwegstrecke in einer Richtung mehr als 3 km beträgt.

Hinweis: Schüler des Vorkurses haben keinen Anspruch auf Kostenerstattung.

Unsere Schulart vorgestellt

In der BR-Mediathek finden Sie dazu weitere Informationen

Hier klicken für das Video zur FOS in Bayern
Nach oben